„Man hat viel Elektronik und viel Informatik. Das heißt: Wenn ich mit der Tastatur Befehle eingebe, verstehe ich auch genau, was intern im Computer passiert und wie es verarbeitet wird.“ 

Jonas, Azubi Elektroniker für Informations- und Systemtechnik bei Continental

Ausbildung

ElektronikerIn für Informations- und Systemtechnik

 

So lange dauert die Ausbildung:

3,5 Jahre dauert die Ausbildung. In Ausnahmefällen kann verkürzt werden. Mindestens 2,5 Jahre sind aber vorgeschrieben.

Das ist die Voraussetzung:

Für die Ausbildung braucht ihr die mittlere Reife oder einen vergleichbaren Abschluss. 

Das sind die Inhalte:

Die Entwicklung von Softwarekomponenten, Bedienoberflächen und Benutzerdialogen gehört in der Ausbildung zum/r ElektronikerIn für Informations- und Systemtechnik genauso dazu, wie das Montieren und Konfigurieren von Sensoren und Aktoren. Ihr programmiert und prüft Schnittstellen, testet Systemkomponenten unter unterschiedlichen Bedingungen und unterstützt bei der maßgeschneiderten Konzeption und Realisierung von Lösungen für Kunden. Wartung und Support bei Störungen fallen auch in euer Aufgabengebiet. 

Das seid ihr danach:

Nach erfolgreichem Abschluss seid ihr (staatlich anerkannte/r) Elektronikerin/Elektroniker für Informations- und Systemtechnik.

Eure Perspektive:

Als ElektronikerIn für Informations- und Systemtechnik freuen sich Unternehmen der Informations- und Telekommunikationstechnik, der Automatisierungstechnik wie auch Hersteller elektrischer Anlagen und Bauteile auf euch. Dienstleister im Bereich Informationstechnik und Softwareentwicklung genauso wie jede Firma oder Behörde, die informationstechnische System einsetzt.  

Das geht danach: 

Ihr wollt noch weitermachen? Dann setzt den/die IndustriemeisterIn Fachrichtung Elektrotechnik oder den/die ProzessmanagerIn Elektrotechnik oben drauf.

Games & more

my eFun

Home Smart Home Newsgame

Home Smart Home

Hack The Factory

100 Jahre ZVEI: Wissensquiz - Erfindungen rund um die Elektroindustrie