„Man sollte wissen wollen, was dahinter steckt und nicht nur 'Okay ich mach den PC an, er funktioniert' – sondern was passiert in dem PC, was sind die einzelnen Teile und wie werden die miteinander verbunden.“ 

Tobias, Azubi Elektroniker für Geräte und Systeme bei Phoenix Contact

Ausbildung

ElektronikerIn für Geräte und Systeme

 

So lange dauert die Ausbildung:

3,5 Jahre dauert die Ausbildung. In Ausnahmefällen kann verkürzt werden. Mindestens 2,5 Jahre sind aber vorgeschrieben.

Das ist die Voraussetzung:

Für die Ausbildung braucht ihr die mittlere Reife oder einen vergleichbaren Abschluss. 

Das sind die Inhalte:

Ihr habt euer Smartphone schon einmal auseinander genommen? Dann ist der/die ElektronikerIn für Geräte und Systeme genau das richtige. Ihr fertigt Komponente und Geräte an, erstellt Layouts und Fertigungsunterlagen sowie Geräte- und Systemdokumentationen. Ihr lötet aber nicht nur, sondern prüft, optimiert und wartet Geräte und Systeme, die z. T. mit Hochspannung arbeiten, regelmäßig.  

Das seid ihr danach:

Nach erfolgreichem Abschluss seid ihr (staatlich anerkannte/r)Elektronikerin/Elektroniker für Geräte und Systeme.

Eure Perspektive:

Als ElektronikerInnen für Geräte und Systeme seid ihr in Betrieben unterwegs, die elektronische Systeme, Geräte oder Komponenten herstellen, montieren und warten. Die gibt’s in der Medizintechnik, Mess- und Regeltechnik oder in der Fahrzeugelektronik.  

Das geht danach: 

Ihr wollt noch weitermachen? Dann setzt den/die IndustriemeisterIn Fachrichtung Elektrotechnik oder den/die ProzessmanagerIn Elektrotechnik oben drauf.

Games & more

my eFun

Home Smart Home Newsgame

Home Smart Home

Hack The Factory

100 Jahre ZVEI: Wissensquiz - Erfindungen rund um die Elektroindustrie